25. Januar 2022 – FitX in Krefeld

Nach der Pause in den Weihnachtsferien, in der Krav Maga und Co. geschlossen war, gab einen Corona Fall im direkten Trainer Umfeld. Also blieb ich erst mal fern.

Aber nach einem Monat ohne Training musste ich dann doch etwas tun. Also ging es heute – nach langer Zeit – wieder zu FitX.

Zum starten nur Cardio, das Laufband. 30 Minuten im Wechsel gehen und laufen, um mal so langsam was an der Kondition zu tun.

22. Dezember 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute mein letztes Training vor der Weihnachtspause und das letzte Training vor 2G+. Mal sehen, wie das Training im Januar weiter geht.

Schwerpunkt heute waren Grundtechniken und TakeDowns. Kniestösse in die grosse Pratze. Danach Kniestösse mit Takedowns.

Danach Praxistraining. Während der Partner einen mit Schlägen zum Kopf eindeckt, durchbricht man mit Deckung die Schlagserie, um dann entsprechend zu kontern und den Angreifer zu Boden zu bringen. Ich entschied mich mit meinem Partner für „etwas mehr Kontakt“. Machte das ganze realistischer, allerdings steckten wir beide aber auch den einen oder anderen Kopftreffer ein.

Zum Abschkuss Partnertraining an der grossen Pratze immer im Wechsel zum auspowern.

Wir lesen uns 2022 wieder 🙂

16. Dezember 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Wiederholung von gestern.

Nachdem beim letzten Mal Messerbedrohung am Hals von einer Seite und Messerangriffe mit Stich von unten trainiert wurde, ging es heute um Messerbedrohungen am Hals von der anderen Seite, sowie Messerangriffe mit Stich von oben.

Bei der Bedrohung das Messer vom Hals entfernen, den Arm kurz kontrollieren, um dann über den Ellenbogen den Partner zu Boden zu bringen und – im Ernsrfall – den Ellenbogen zu brechen.

Beim Messerangriff von oben in den Angriff gehen, den Messerarm kontrollieren, Folgetechniken (Kniestösse) und TakeDown.

Danach ein Drill, einer in der Mitte, wird von allen anderen – durcheinander – entweder mit Meserangriff oder Bedrohung zur Verteidigung  gezwungen.

Zum Abschluss noch etwas auspowern indem man seinen Partner mit grosser Pratze mit Kniestössen durch den Raum treibt.

15. Dezember 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Nachdem beim letzten Mal Messerbedrohung am Hals von einer Seite und Messerangriffe mit Stich von unten trainiert wurde, ging es heute um Messerbedrohungen am Hals von der anderen Seite, sowie Messerangriffe mit Stich von oben.

Bei der Bedrohung das Messer vom Hals entfernen, den Arm kurz kontrollieren, um dann über den Ellenbogen den Partner zu Boden zu bringen und – im Ernsrfall – den Ellenbogen zu brechen.

Beim Messerangriff von oben in den Angriff gehen, den Messerarm kontrollieren, Folgetechniken (Kniestösse) und TakeDown.

Danach ein Drill, einer in der Mitte, wird von allen anderen – durcheinander – entweder mit Meserangriff oder Bedrohung zur Verteidigung  gezwungen.

15. Dezember 2021 – Tactical Concepts boxen in Krefeld

Sven fiel heute aus, also übernahm Mario das Training. Nach einem etwas umfassenderen aufwärmen wurden Kombinationen in die Boxhandschuhe des Partners trainiert, immer im Wechsel. Gerade Schläge mit Führ- und Schlaghand, Aufwärtshaken, seitliche Schläge. Das alles in verschiedensten Kombinationen.

Danach ging es ins Sparring. Beim boxen hatte ich mich bisher vor dem Sparring immer gedrückt, da ich – meiner Meinung nach –  noch nicht lange genug dabei bin, um mich vor Treffern austeichend schützen zu können. Insgesamt habe ich mit 4 verschiedenen Partnern geboxt, mich meiner Meinung nach ganz gut geschlagen (im wahrsten Sinne des Wortes) und lediglich 2 Schläge auf die Nase und einen Schwinger zum Kopf einstecken müssen. Allerdings boxten alle anderen auch schon deutlich länger als ich. Insgesamt war ich zufrieden.

Zum Schluss gab es noch diverse Liegestütz, Kniebeuge und Situps. Dann hiess es umziehen für Krav Maga.

14. Dezember 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute quasi die Wiederholung von gestern.

Thema: Messerbedrohungen. Zuerst zum warm machen eine Übung, den Arms des Partners so festzuhalten, dass er sich nicht befreien kann. Das war dann später auch der Griff, um den Messerarm zu halten.
Geübt wurden Bedrohungen mit dem Messer am Hals. Zuerst ohne festhalten des Partners, dann mit Griff an der Schulter und im Nacken. Die Technik war im grossen und ganzen dieselbe. Da ich hier noch eine Technik aus Ratingen verinnerlicht hatte, die genauso funktionierte, nutze ich diese. Für Mario auch o.k. Er wollte nur eine Technik für alles zeigen, damit man nicht gross umdenken muss.

Danach Messerangriff von unten (wiederkehrende Stiche). Hier deckte sich die Technik weitestgehend mit alten Techniken aus Ratingen.

Zum Abschluss ein anderer Drill als gestern. In einer Dreier-Gruppe hat ein Teilnehmer ein Messer, einer eine grosse Pratze. Der dritte Partner schlägt und tritt auf die Pratze und wird immer wieder per Messer auf alle geübten Weisen attackiert und muss die entsprechende Verteidigung bis zum TakeDown durchführen.

Danach schaute ich mir noch Brazillian Jiu Jutsu im Studio an. Im Prinzip ein Sport, der sich nur auf dem Boden abspielt. Das wäre zum Krav Maga eine nette Ergänzung für den Bodenkampf. Ich überlege mir das für nächstes Jahr (ist ja nicht mehr so lang 😉 )

13. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Nachdem erst das Studio aus verschiedenen Gründen 3 Tage geschlossen hatte und mich dann eine Erkältung 3 Tage im Würgegriff hatte, war ich heute wieder trainieren.

Thema: Messerbedrohungen. Zuerst zum warm machen eine Übung, den Arms des Partners so festzuhalten, dass er sich nicht befreien kann. Das war dann später auch der Griff, um den Messerarm zu halten.
Geübt wurden Bedrohungen mit dem Messer am Hals. Zuerst ohne festhalten des Partners, dann mit Griff an der Schulter und im Nacken. Die Technik war im grossen und ganzen dieselbe. Da ich hier noch eine Technik aus Ratingen verinnerlicht hatte, die genauso funktionierte, nutze ich diese. Für Mario auch o.k. Er wollte nur eine Technik für alles zeigen, damit man nicht gross umdenken muss.

Danach Messerangriff von unten (wiederkehrende Stiche). Hier deckte sich die Technik weitestgehend mit alten Techniken aus Ratingen.

Zum Abschluss ein kurzer Drill, ein Teilnehmer in der Mitte wird von verschiedenen Angreifern (nacheinander) auf alle geübten Weisen attackiert und muss die entsprechende Verteidigung bis zum TakeDown durchführen.

30. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Wiederholung von gestern.

Schwerpunkt Bodenkampf, Schwitzkasten am Boden. Dazu trainierten wir nach dem aufwärmen als erstes, welche Technik man selber im Fall der Fälle anstelle eines Schwitzkastens einsetzt. Danach ging es dann aus der Bodenlage an die Befreiung aus dem Schwitzkasten, mal mit zwei freien Armen, mal mit einem freien Arm, mal wenn der Angreifer extrem dicht macht.

Dabei ist zu beachten, dass man in der Auseinandersetzung bereits mehrfach versagt hat. Man konnte die Auseinandersetzung nicht verhindern, man hat keinen Erstschlag beim Angriff landen können, man wurde angegriffen und in den Schwitzkasten genommen und dann noch zu Boden gebracht. Jetzt ist die Befreiung die letzte Option und damit das Notfallkonzept.

Zum Abschluss ging es dann mit dem Partner auf die Knie und aus einem leichten Gerangel/Sparring nahm man den Partner in den Schwitzkasten, seine Aufgabe war es, sich daraus zu befreien.

29. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute stand als Schwerpunkt Bodenkampf auf dem Programm, genauer: Schwitzkasten am Boden. Dazu trainierten wir nach dem aufwärmen als erstes, welche Technik man selber im Fall der Fälle anstelle eines Schwitzkastens einsetzt. Danach ging es dann aus der Bodenlage an die Befreiung aus dem Schwitzkasten, mal mit zwei freien Armen, mal mit einem freien Arm, mal wenn der Angreifer extrem dicht macht.

Dabei ist zu beachten, dass man in der Auseinandersetzung bereits mehrfach versagt hat. Man konnte die Auseinandersetzung nicht verhindern, man hat keinen Erstschlag beim Angriff landen können, man wurde angegriffen und in den Schwitzkasten genommen und dann noch zu Boden gebracht. Jetzt ist die Befreiung die letzte Option und damit das Notfallkonzept.

26. November 2021 – Tactical Concepts freies Training in Krefeld

Heute hatte ich mich mit Waldemar verabredet, um ein bisschen Sparring zu machen. Ich machte mich warm, trainierte ein paar Schläge und Kombinationen am Boxsack.

Dann – mit Kopfschutz – leichtes Sparring zum Kopf. Waldemar wollte seine Box Skills verbesssern. Grundsätzlich lief es mit Abwehr und schlagen sehr gut. Allerdings hatte ich deutliche Schwächen, wenn Waldemar statt 2x, drei Schläge losliess. Die ersten beiden blockte ich problemlos, der dritte landete jedemal am Kopf. Irgendwie hatte ich nie trainiert, mehr als 2 Schläge abzuwehren. Hier besteht Verbesserungspotenzial.

Am Boxsack trainierte ich dann weiter Schlagkombinationen, Hammerfist gerade und seitlich, Lowkicks und Kniestösse.

Zum Abschluss bat mich Waldemar dann noch mal um ein leichtes Sparring zum Kopf, um an seiner Abwehr und Koordination zu arbeiten. Wobei ich nur schlug und er nur blockte.

25. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Wiederholung von gestern.

Schwerpunkt war wieder clinchen und TakeDown. Nach einer kurzen seitlichen Fallschule zeigte uns Mario einen TakeDown mit Griff zum Bein. Als das soweit funktionierte, gab es eine „Ausweichtechnik“, falls die erste nicht funktioniert.

Ich mag TakeDowns zum Bein nicht, würde sie im Ernstfall nicht einsetzen. Man kann sich nicht mehr decken, ist potenziell durch Kniestösse zum Kopf angreifbar, der komplette Rücken und Hals sind ungedeckt und frei für Faust- und Ellenbogentechniken. Grundsätzlich stimmte mir Mario zu, aber es gibt Situationen, in denen man nicht anders kann.

Zum Abschluss gab es noch mehrere Runden mit der grossen Pratze auf dem Boden (freie Auswahl aller Faust-, Hand- und Ellenbogentechniken, zum auspowern.

24. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Schwerpunkt war wieder clinchen und TakeDown. Nach einer kurzen Fallschule zeigte und Mario einen TakeDown nach Griff zum Bein. Als das soweit funktionierte, wurden alle Fortgeschrittenen „aussortiert“, wir durften im Nebenraum, unabhängig von den anderen, diverse TakeDowns machen. Nachdem soweit alles sass, gingen wir ins Nahbereich Sparring. Und dann waren die 75 Minuten auch schon wieder um.

24. November 2021 – Tactical Concepts boxen in Krefeld

Nach dem aufwärmen (etwa 100 Jumping Jacks/Hampelmann und andere Nettigkeiten), ging es direkt ins Partnertraining. Schläge in den offenen Handschuh des Partners. Zuerst 3 Führhände (leicht-stark-leicht), dann Kombinationen, z.B. Führhand, Schlaghand, seitlich rausgehen, Körperhaken, Schlaghand. Das teils mit verschiedenen Partnern. Und natürlich immer mit Focus auf der richtigen Deckung und der richtigen Beinarbeit.

Danach ging es wieder wahlweise ins Sparring, oder für Kombinationen an den Boxsack.

23. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute quasi die Wiederholung von gestern: TakeDowns. Ohne Eingangstechnik setzen wir clinchen voraus, vorrangig seitlich oder von hinten.

Hier kamen 3 verschiedene TakeDowns zum Einsatz. Nachdem wir das recht schnell drauf hatten, trainierte ich mit meinem Partner mit Eingangstechnik (vorrangig Schwingerangriff) über den TakeDown zu Folgetechniken.

Da wir heute eine sehr kleine Gruppe waren und schnell alles sass, trainierte ich mit meinem Trainingspartner schnell freie Clinch Angriffe mit Fortsetzung am Boden.

Nachdem zum Abschluss noch etwas Zeit wsr, wechselten wir die Trainingspartner und führten die freien Clinch Angriffe fort. Hier trainierte ich auch mit zwei unserer Mädels. Danach baute Heiko aus Boxsäcken einen beengten Raum auf (Aufzugsgrösse). Auch hier ging es dann in freie Clinch Angriffe mit Verteidigung.

22. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Schwerpunkt heute waren TakeDowns. Ohne Eingangstechnik setzen wir clinchen voraus, vorrangig seitlich oder von hinten.

Hier kamen 3 verschiedene TakeDowns zum Einsatz. Nachdem wir das recht schnell drauf hatten, trainierte ich mit meinem Partner mit Eingangstechnik (vorrangig Schwingerangriff) über den TakeDown zu Folgetechniken.

19. November 2021 – Tactical Concepts freies Training in Krefeld

Heute dann zum zweiten Mal das freie Training. Nach dem aufwärmen rollte ich mir einen Boxsack in den Raum. Ich trainierte Schläge (offene Hand, Faust, Hammmerfaust von oben und seitlich), Ellenbogenschläge (seitlich nach vorne und seitlich nach hinten), dabei insbesondere meine schwache linke Seite. Ausserdem Lowkicks, die es bei uns so ja gar nicht gibt. Danach diverse Kombinationen aus Schlägen und Ellenbogen.

18. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Wiederholung von gestern. Zum auswärmen musste ein Partner versuchen, den anderen Partner zu klammern, dieser musste es mittels Keilabwehr blockieren. Dies dann auch mit verschiedenen Versuchen des Angreifers, aus einem Angriff mehrfach zu klammern, wobei die Keilabwehr dann durchaus verändert oder gewechselt werden musste.

Dann das ganze im Partnertraining mit wechselnden Partnern. Der Angreifer versucht zu klammern, der Verteidiger blockt den Angriff, blockiert dann den Arm um zu verhindern, dass der Angreifer in den Rücken kommt und bringt in dann mittels TakeDown zu Boden. Hier folgt dann die finale Folgetechnik, um weitere Angriffe zu verhindern. Ich hatte das Vergnügen mit Partnern in meiner Gewichtsklasse, als auch mit Frauen in einer vermutlich 50kg Gewichtsklasse. Und hier zeigte sich dann, Hebel- und TakeDown Techniken, technisch korrekt ausgeführt, funktionieren auch bei deutlichen Kraft- und Gewichtsunterschieden.

Zum auspowern am Schluss im Wechsel mit einem grossen Schlagpolster, 10 Sekunden Retzev (ununterbrochene Schlag- oder Knietechniken) im Stand, dann sofort 10 Sekunden in der Hocke, dann 10 Sekunden auf dem Boden. Danach der Partner. Das ganze 3 Minuten.

17. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Fortsetzung von den letzten beiden Tagen. Zum auswärmen musste ein Partner versuchen, den anderen Partner zu klammern, dieser musste es mittels Keilabwehr blockieren. Dies dann auch mit verschiedenen Versuchen des Angreifers, aus einem Angriff mehrfach zu klammern, wobei die Keilabwehr dann durchaus verändert oder gewechselt werden musste.

Dann das ganze im Partnertraining. Der Angreifer versucht zu klammern, der Verteidiger blockt den Angriff, blockiert dann den Arm um zu verhindern, dass der Angreifer in den Rücken kommt und bringt in dann mittels TakeDown zu Boden. Hier folgt dann die finale Folgetechnik, um weitere Angriffe zu verhindern.

Zum auspowern am Schluss im Wechsel mit einem grossen Schlagpolster, 10 Sekunden Retzev (ununterbrochene Schlag- oder Knietechniken) im Stand, dann sofort 10 Sekunden in der Hocke, dann 10 Sekunden auf dem Boden. Danach der Partner. Das ganze 3 Minuten.

17. November 2021 – Tactical Concepts boxen in Krefeld

Zum aufwärmen und für die Koordination dribbelten wir per Hand einen Tennisball in Bewegung durch den Raum. Wichtig dabei war es, die Auslage und die Schrittarbeit zu beachten. Nach einigen Minuten griffen wir dann aus der Bewegung den in der Luftbefindlichen Ball. Erst mit der Führhand, dann mit der Führhand, gefolgt von der Schlaghand. Dann mit Kombinationen aus Führhand, Schlaghand, Haken und Aufwärtshaken.

Weiter ging es ins Partnertraining. Zuerst feste Kombinationen mit den Boxhandschuhen gegen die bereits bekannte Poolnudel (Treffsicherheit, keine schiebenden Schläge), dann gegen die Handpratzen. Zuerst Kombinationsschläge, dann die Menge der Schläge nach Ansage des Partners.

Zum Abschluss ging es – wahlweise – ins Führhandsparring, ins richtige Sparring mit einem improvisierten Boxring, oder zum Schlag- und Kombinationstraining an den Boxsack. Beim Sparring hielt ich mich erneut zurück, Sparring boxen und Sparring Krav Maga trennen Welten. Und ich muss mich ja nicht direkt beim zweiten Boxtraining verhauen lassen, auch wenn unser Trainer Sven mich gerne im Sparring gesehen hätte.

Am Boxsack kamen dann – nach Ansage – verschiedene Kombinationen, wie Führhand/Schlaghand zum Gesicht, Führhand zum Gesicht, Schlaghand zum Körper, Schläge mit Distanzverkürzung, Haken zum Körper, etc.

Zum auspowern am Schluss dann dauerhaft Schläge gegen den Boxsack in hohem Tempo mit schnellen Steps auf der Stelle.

16. November 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute die Wiederholung von gestern, aber auch im Training mit wechselnden Partnern.

Angefangen haben wir mit einer kleinen Übung zum greifen des Gegners und dem befreien eben aus diesem Griff. Danach ging es darum, wie nimmt man einen Gegner in die Guillotine (Griff von unten um den Hals und dann nach oben ziehen). Diese dann aus einen Szenario heraus (Angriff, erste Abwehr, Guillotine). Als das sass, ergänzt um einen TakeDown mit Folgetechnik.

Im Anschluss ging es darum, wie verhalte und befreie ich mich aus der Guillotine, wenn es mich erwischt hat? Ergänzt um Folgetechniken und TakeDown. Danach noch ein paar der Techniken zur Befreiung an der grossen Pratze mit Vollgas, was am Partner eher nicht geht. Zum Abschluss ein leichtes Sparring mit verschiedenen Partnern.