21. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Überraschendenweise waren wir heute eine sehr kleine Gruppe. So folgte eine – intensivere – Wiederholung von gestern.

Nach dem aufwärmen ging es an die grosse Pratze. wir bauten langsam eine Verteidigungsserie auf. Zuerst nur gerade Schläge vor die Pratze. Danach ein gerader Schlag, gefolgt von einem Ellebogenschlag. Danah der gerade Schlag, der Ellenbogen und Kniestösse. Das ganze dann realistisch, um sich an die Situation zu gewöhnen, mit bepöbeln, anschreien, etc.

Da wir zum Abchluss noch etwqs Zeit hatten, ging es ins freie Sparring mit Schutzausrüstung, ausser dem Helm 😉 Dies mit wechselnden Partnern, so dass ich 4 verschiedene Sparringspartner hatte. Sehr geil 😛

20. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Nach dem aufwärmen ging es an die grosse Pratze. wir bauten langsam eine Verteidigungsserie auf. Zuerst nur gerade Schläge vor die Pratze. Danach ein gerader Schlag, gefolgt von einem Ellebogenschlag. Danah der gerade Schlag, der Ellenbogen und Kniestösse. Das ganze dann realistisch, um sich an die Situation zu gewöhnen, mit bepöbeln, anschreien, etc.

Dies das ganze Training lang.

19. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Wie immer, heute eine Wiederholung von gestern, aber mit deutlich mehr Teilnehmern.

Begonnen wurde mit ausführlicher Theorie. Wie kommt man in eine Selbstverteidigungs-Situation. Wie kann man eine solche ggf. vermeiden. Wie und auf welche Art und Weise sollte man aufmerksam sein, seine Umgebung im Auge behalten. Wie entzieht man sich einer Situation mit einer potenziell gefährlichen Gegenüber.

Im Praxisteil ging es dann darum, mit einem Angriff zum Hals (Block/Keil/3D Block) den Gegner zu stoppen. Dann kamen Folgetechniken, in der Regel Kniestösse oder Hammerfäuste. Wer wollte und konnte, durfte auch heute wieder variieren. so testete ich mit meinem Partner diverse TakeDowns nach dem Block. Und dann war das Training auch schon wieder vorbei.

18. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Begonnen wurde mit ausführlicher Theorie. Wie kommt man in eine Selbstverteidigungs-Situation. Wie kann man eine solche ggf. vermeiden. Wie und auf welche Art und Weise sollte man aufmerksam sein, seine Umgebung im Auge behalten. Wie entzieht man sich einer Situation mit einer potenziell gefährlichen Gegenüber. Besonders interessant für die 3 „Neulinge“, die zum Probetraining da waren.

Im Praxisteil ging es dann darum, mit einem Angriff zum Hals (Block/Keil/3D Block) den Gegner zu stoppen. Dann kamen Folgetechniken, in der Regel Kniestösse, oder Hammerfäuste. Erst mit Pratze, dann ohne. Wer wollte und konnte, durfte variieren. so testete ich mit meinem Partner diverse TakeDowns nach dem Block. Und dann war das Training auch schon wieder vorbei.

14. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute quasi eine iederholung von gestern, aber mit wesentlich mehr Teilnehmern.

Nach dem aufwärmen fingen wir langsam und ohne Hilfsmittel an, die Bewegung einer Waffe einzustudieren. Waffe heisst in diesem Fall Kubotan (oder alles was man stattdessen nutzen kann) oder Messer. Zuerst nur in die flache Hand des Gegners, dann mit deutlich mehr Power in Handpratzen. Nachdem die Bewegung sass, ein Block Eingang in den Gegner, auch erst waffenlos, in die grosse Pratze.

All das wurde nun mit einem Kubotan und ohne Pratze kombiniert (daher sicherheitshalber mit einem Schaumstoff Kubotan). Der Angreifer kommt, Block Eingang – mit Kubotan – in den Angreifer (erster Kubotan Treffer), die zuvor einstdudierte Kreuzbewegung mit dem Kubotan, idealerweise zum Kopf (zweiter und dritter Treffer), danach Folgetechnik, Hammerschlag (mit Kubotan).

Zuletzt Stresstraining, beliebige Umklammerung durch den Angreifer und Befreiung mittels Kubotan, danach Einsatz wie oben (mit Ausnahme des Blockeingangs), mit wechselnden Partnern.

Zum Abschluss noch etwas zum schwitzen, im Wechsel mit dem Partner immer 30 Sekunden Hammerfäuste am Boden in die grosse Pratze, davon mehrere Durchgänge.

13. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Waffenwoche. Nach dem aufwärmen fingen wir langsam und ohne Hilfsmittel an, die Bewegung einer Waffe einzustudieren. Waffe heisst in diesem Fall Kubotan (oder alles was man stattdessen nutzen kann) oder Messer. Zuerst nur in die flache Hand des Gegners, dann mit deutlich mehr Power in Handpratzen. Nachdem die Bewegung sass, ein Block Eingang in den Gegner, auch erst waffenlos, in die grosse Pratze.

All das wurde nun mit einem Kubotan und ohne Pratze kombiniert (daher sicherheitshalber mit einem Schaumstoff Kubotan). Der Angreifer kommt, Block Eingang – mit Kubotan – in den Angreifer (erster Kubotan Treffer), die zuvor einstdudierte Kreuzbewegung mit dem Kubotan, idealerweise zum Kopf (zweiter und dritter Treffer), danach Folgetechniken, Hammerschlag (mit Kubotan), Kniestösse, etc.

Zuletzt Stresstraining, beliebige Umklammerung durch den Angreifer und Befreiung mittels Kubotan, danach Einsatz wie oben (mit Ausnahme desBlockeingangs).

Zum Abschluss noch etwas zum schwitzen, im Wechsel mit dem Partner immer 30 Sekunden Hammerfäuste am Boden in die grosse Pratze, davon mehrere Durchgänge.

Das alles wieder mit meinem Lieblingstrainingspartner, so dass wir das schon etwas härter und realistischer trainieren konnten, Aussage von Mario, unserem Trainer: „Ihr beide habt euch auch gesucht und gefunden?!“ 😉

12. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute eine Wiederholung von gestern, aber mit deutlich mehr Teilnehmern.

Messerabwehr auf Entfernung (Armlänge) mit zwei Techniken. Zum einen seitlich den Messerarm fixieren und zu Boden bringen, zum andern Messerarm von vorne fixieren und in den Infight (Kniestösse).

Danach Messerbedrohung von vorne am Körper. Auch hier zwei Techniken, zum einen Messerarm fixieren und vom Körper wegbringen, auch dann wieder seitlich fixieren und zu Boden bringen. Zum einen Messerarm wegschlagen und Flucht. Ggf. nach dem wegschlagen noch eine Folgetechnik.

Auch hier wieder ohne Entwaffnung und, durch die grössere Teilnehmerzahl, mit deutlich mehr unterschiedlichen Partnern. Nicht unwichtig, da sich doch jeder anders verhält und sich so kein Handlungskonzept festsetzt, das im Endeffekt draussen nicht, oder nur begrenzt funktioniert, dafür ist das Messer als Waffe einfach zu gefährlich.

11. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute stand Messerabwehr auf dem Programm. Zum einen, Messerbedrohung auf Entfernung (Armlänge). Hier zwei Techniken, zum einen seitlich den Messerarm fixieren und zu Boden bringen, zum andern Messerarm von vorne fixieren und in den Infight (Kniestösse).

Danach Messerbedrohung von vorne am Körper. Auch hier zwei Techniken, zum einen Messerarm fixieren und vom Körper wegbringen, auch dann wieder seitlich fixieren und zu Boden bringen. Zum einen Messerarm wegschlagen und Flucht. Ggf. nach dem wegschlagen noch eine Folgetehnik.

In jedem Fall – und das deckt sich komplett mit meiner Einstellung, die ich auch schon bei Krav Maga in Ratingen für mich entwickelt habe – keine Entwaffnung des Messers. Die Gefahr einer falschen Bewegung durch mich, oder einer unerwarteten Bewegung durch den Aggressor, ist einfach zu gross.

Da wir nur zu Viert waren, konnten wir das ausgiebig mit jedem Partner trainieren.

05. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute leitete Heiko das Training. Nach einem kurzen aufwärmen ging es auf den Boden.

Wie befreie ich mich aus der Bodenlage, das ganze aus verschiedenen Ausgangspositionen. Und – mit verschiedenen Partnern, diesmal in allen Gewichtsklassen.

Zum Abschluss dann nochmals Bodensparring mit der Besonderheit, nach einer gewissen Zeit greift sich einer ein Messer und der andere muss sich am Boden gegen das Messer verteidigen.

04. Oktober 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Auch heute stand wieder Boden auf dem Programm. Nach dem aufwärmen und einigen Trockenübungen ging es ins Partnertraining.

Zuerst ein Würger, der die Blutzufuhr zum Gehirn unterbricht und den Agressor sanft entschlummern lässt.

Dann auf dem Boden, was mache ich, wenn der Angreifer zwischen meinen Beinen hockt und mich würgt.

Zum Abschluss dann 3x 2 Minuten Sparring mit verschiedenen Partnern und improvisierten Gegenständen, wie Knüppel, Messer und Steine.

30. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute quasi die Wiederholung von gestern, wir starteten nach dem aufwärmen mit Trockenübungen zur Befreiung am Boden. Danach das ganze mit Partner. Da ich gestern schon alles gemacht habe, suchte ich mir jemanden, der zum Probetraining da war, da konnte er sich an mir austoben 😉

Schwerpunkt war, ich unten, ein Angreifer sitzt auf mir, wie komme ich da raus? Das sowohl mit „ich kann mich aus der Situation befreien“, als auch „ich kann mich befreien, werde aber trotzdem noch festgehalten.

Zum Abschluss noch drei Runde Sparring am Boden mit verschiedenen Partnern, dann war die Zeit rum.

29. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Etwas gehandicaped ging es heute zum Training. Von den letzten beiden Bodenkampf Einheiten tat mir alles noch ein bisschen weh 😉 Auch heute starteten wir nach dem aufwärmen mit Trockenübungen zur Befreiung am Boden. Danach das ganze mit Partner, ich suchte mir extra eine Partnerin, dann wird es hoffnungsvoll heute etwas weniger anstrengend 😉

Auch heute ging es wieder um Befreiung am Boden, die Fortsetzung von gestern, mit etwas anderen Techniken. Unsere Trainingspartnerschaft kam schnell an einen Punkt, wo sich meine Partnerin nicht mehr befreien konnte. Hier zeigte Mario dann noch eine weiter Möglichkeit.

Zum Abschluss noch eine Runde Sparring am Boden, weil die Zeit knapp war, dann war es das auch schon wieder.

28. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute waren wir wieder über 10 Personen, inkl. 2 junger Frauen, die heute zum ersten Probetraining da waren.

Ähnlich wie gestern ging es nach dem aufwärmen auf den Boden. Zuerst Trockenübung, wie befreie ich mich in der Bodenlage, wenn ich unten liege. Dasselbe dann mit Partner. Hier hatte ich drei Partner. Einmal unseren kleinen und leichten Thailänder, einmal unseren durchtrainierten Bankdrücker und einmal mein Format. Interessant, mit 3 verschiedenen Gewichtsklassen zu arbeiten.

Nachdem wir noch Zeit hatten, freier Bodenkampf mit wechselnden Partnern. Hier trainierte ich dann auch mit einer der beiden neuen und liess sie alles, was sie heute gelernt hatte, noch einmal probieren.

Zum Schluss merkte Mario noch an, dass wir unsere Schutzausrüstung dabei haben, bzw. ergänzen sollten (ich habe ja alles). Nach Corona wären wir jetzt wieder normal im Training und würden in Zukunft mehr machen, wo die Schutzausrüstung definitiv gebraucht wird

27. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute waren wir nur zu viert, wovon sich 2 noch auf den „Level Test“ am Wochenende vorbereiteten. Also quasi nur zu Zweit.

Nach dem aufwärmen ging es auf den Boden. Zuerst Trockenübung, wie befreie ich mich in der Bodenlage, wenn ich unten liege. Dasselbe dann mit Partner. Danach trainierten wir, wie ich mich in der Bodenlage löse, wenn ich oben sitze. Dann alles  durcheinander.

Nachdem wir noch Zeit hatten, freier Bodenkampf. Zuerst ohne Hilfsmittel, dann mit Gegenständen die Steine, Knüppel oder Messer simulieren sollten. Nachdem wir uns dabei richtig ausgepowert hatten, übten wir zum Abschluss noch einen Würgegriff. Mir ist der zu feinmotorisch, denn er funktioniert nur, wenn er 100prozentig korrekt angesetzt wird. Ich bin da eher der Grobmotoriker (schlagen und treten um den Gegner von weiteren Angriffen abzuhalten).

23. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga Krefeld

Heute wieder Training mit Mario. Nachdem die Level Tester ihr eigenes Training machten, waren wir noch 6 Personen.

Nach dem warmmachen wurde mit der grossen Pratze der Tritt zwischen die Beine trainiert. Danach der Frontkick. Dann der Frontkick kombiniert mit Schlägen. Weiter ging es ohne Pratze mit Tritt zwischen die Beine und Schlägen zum Kopf. Und dann stieg mein Trainingspartner mit Schmerzen aus (ich hab nichts gemacht, ehrlich).

Also sprang einer der Instructoren ein. Mit ihm ging es dann dann ins Takedown Training. Aus einer Bedrohung heraus der Tritt zwischen die Beine Schläge zum Koof und dann wahlweise von hinten aus einer Klammerung zu Boden bringen, oder über einen Griff an den Kopf.

Zum Abschluss noch 2 Runden leichtes und softes Sparring mit wechselnden Partnern, dann war die Zeit schon um.

22. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Heute ein anderer Trainer, bekannt für anstrengenderes Training. Das hatte sich wohl rumgesprochen, es kamen nur 3 Leute zum Training 😉

Nach dem aufwärmen Fallschule, diesmal nach hinten, gefolgt von richtigem aufstehen.

Danach mit grosser Pratze, Abwehr von Posern, durch abstossen vom Angreifer zum Distanz schaffen und zwischen die Beine treten.

Dann mit der kleinen Pratze gerade Schläge, zuerst im hellen, dann im dunklen.

Weiter ging es mit Takedowns aus dem  Rücken, erst trocken trainiert, dann aus einer Rangelei heraus in den Rücken kommen, gefolgt vom Takedown.

Zum Abschluss Stresstraining. 2 Personen mit Pratze, auf die man ununterbrochen einschlagen muss – das ganze im dunkeln und während man von hinten festgehalten wird.

Nett war, das der Trainer Haydar kannte, mit ihm hatte er damals trainiert, als Haydar seine erste Instructor Ausbildung machte 🙂

21. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Quasi die Wiederholung von gestern. Wir starteten mit Beinarbeit, eine Art Retzev nur mit den Beinen. Das ergänzten wir um covern, Schläge, dann kamen Ellenbogen dazu, dann Knie und dann alle bekannten Techniken.

Weiter ging es mit abrollen nach vorne und hinten. Zuerst aus den Knien, dann aus der Hocke, dann aus dem Stand.

Weiter ging es mit Pratzentraining. Schlagen, Ellenbogen, Knie, aus der Unterhaltung heraus. Hintergru d: auch wöhrend einer schei bar normalen Unterhaltung sofort kampfbereit sein.

Nun kamen wir zum Takedown nach vorne. Zum einen aus dem Clinch heraus, zum anderen aus einer Umklammerung heraus.

Ganz zum Schluss ein leichtes Sparring, diesmal 2x mit einem Instructor, dann war die Zeit auch schon wieder rum.

20. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Neue Woche, neues Thema. Wir starteten mit Beinarbeit, eine Art Retzev nur mit den Beinen. Das ergänzten wir um covern, Schläge, dann kamen Ellenbogen dazu, dann Knie und dann alle bekannten Techniken.

Weiter ging es mit abrollen nach vorne und hinten. Zuerst aus den Knien, dann aus der Hocke, dann aus dem Stand.

Nun kamen wir zum Takedown nach vorne. Zum einen aus dem Clinch heraus, zum anderen aus einer Umklammerung heraus. Das ergänzten wir dann mit Pratzen, indem wir – mit deutlichem verbalen Stress – dem Gegenüber die Möglichkeit gaben, irgenwann zu schlagen und den Takedown auszuführen, oder aus einer Umklammerung und den Takedown auszuführen.

Ganz zum Schluss ein leichtes Sparring, dann war die Zeit auch schon rum.

16. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Im Prinzip eine leicht abgewandelte Wiederholung von gestern. Da am Wochenende ein „Level Test“ für manche Teilnehmer ansteht, die sich noch vorbereiten wollten, starteten wir mit dem Technik Teil, den diese noch mitmachten.

Es ging es wieder darum, aus verschiedenen Szenarien in den Würger zu kommen. Im Anschluss, wie befreit man sich aus diesem Würger.

Danach wurden Kicks trainiert. Frontkick, Kicks zum Knie, Kick zwischen die Beine, Sidekicks. Teilweise mit Partner und grosser Pratze, teilweise am Boxsack.

Zum Abschluss Kniestösse in die grosse Pratze mut Partner für mehrere Minuten.

15. September 2021 – Tactical Concepts Krav Maga in Krefeld

Gestartet wurde mit Kicks. Frontkick, Kicks zum Knie, Kick zwischen die Beine. Teilweise mit Partner und grosser Pratze, teilweise am Boxsack.

Danach ging es wieder darum, aus verschiedenen Szenarien in den Würger zu kommen. Im Anschluss, wie befreit man sich aus diesem Würger.

Zum Abschluss wieder freie „Rangelei“ mit dem Ziel, den Partner in eine kontrollierende Position zu bekommen, das wit wechselnden Partnern.

×

Powered by WhatsApp Chat

× Wie kann ich dir helfen?