22. Februar 2020 – FitX in Krefeld

Heute habe ich zum ersten Mal den kompletten Trainingsplan durchgearbeitet. 15 Minuten radfahren und 10 Minuten Armfahrrad vor und nach den Geräten und dann alle Geräte, die ich mir zusammen gestellt hatte.

Zum Abschluss liess ich mir dann von einem FitX Mitarbeiter noch das Gerät für Klimmzüge erklären, das fand ich schon immer geil 😉 Und ab morgen nehme ich das in meinen Trainingsplan auf.

20. Februar 2020 – Training zuhause

Ich habe so ein kleines Motivationstief. Aber ich will auch meine Serie „100 Tage Training am Stück“ nicht abreissen lassen. Also wieder zuhause etwa für die Kondition getan, was noch von Elite Krav Maga hängen geblieben ist. Mit 1,5 Kilo Fitnesshanteln auf der Stelle steppen und mit den Hanteln Schläge ausführen, gerade, Haken, Aufwärtshaken, etc.

17. Februar 2020 – Alpha Combat in Willich

Heute war es mal wieder ein Training nach meinem Geschmack. Wir starteten damit, den Arm des Partners zu fixieren und seinen Kopf unter Kontrolle zu halten. Schnell stellten wir fest, mit genügend Kraft und Motivation kommt er da raus. Also weiter.

Nach dem fixieren sofort Follow Ups in Form von Ellenbogenschlägen und Kniestössen.

Sollte der Angreifer sich auch daraus mit Schlägen befreien können, umsetzen und in einen (Blut)Würgegriff nehmen.

Nachdem auch das sass, ging es weiter mit Take Down. Arm fixieren, Follow Ups, Take Down, Flucht.

Was aber, wenn nicht alles so funktioniert wie trainiert und gedacht? Weiter machen, Alternativen suchen, nicht aufgeben. Spannend und anstrengend war es 🙂

 

15. Februar 2020 – FitX in Krefeld

Heute ging es dann – spät aber immerhin – wieder nach FitX. Um 23:30 Uhr war ich da. Schön leer war es 😉

Nach 15 Minuten strammen Liegerad und 10 Minuten Armfahrrad bin ich dann endlich mal wieder an die Geräte gegangen. Gegen den Nacken und die Schlulterprobleme, die mich aktuell noch quälen, gab es die entsprechenden Geräte, wie Rückenzug, Butterfly, etc.

12. Februar 2020 – Alpha Combat in Willich

Heute war wieder Alpha. Machen wir es kurz. Es ging um Boden, insbesondere darum, sich aus der Bodenlage zu befreien und einen Würgegriff oder einen Armhebel anzusetzen. Was soll ich sagen, Techniken die nicht für jede Statue und jeden Körperbau (gross, klein, dick, dünn) geeignet sind, weil man sich da selber einschränkt, 5x probieren und 3x nachpacken muss, sind nicht wirklich was für mich.

Zum Abschluss gab es 20-25 Minuten freien Bodenkampf. Alles ist erlaubt, Ziel ist es, den Gegner zum abklopfen zu bewegen. Nach 3 Minuten wurde jeweils der Partner gewechselt.

10. Februar 2020 – Alpha Combat Willich

Heute war wieder Alpha Combat in Willich. Schwerpunkt war „Abwehr eines Schlages und Übergang in einen Blutwürger“.

Der Schlag wurde über den Alpha Eingang abgewehrt, dann der Angreifer gepackt und – unter Beachtung der Seldefense – in einen Würgegriff genommen.

Hier unterscheidet man zwischen Luftwürger und Blutwürger.

Beim Luftwürger wird die Atmung durch würgen unterbrochen. Das hat den Nachteil, dass dies dem Gewürgten sehr schnell und deutlich klar wird und er – in Panik – evtl. Kräfte entwickelt, die wir nicht mehr kontrollieren können.

Beim Blutwürger wird die Blutzufuhr zum Gehirn unterbrochen. Dies geht in der Regel recht schnell, ist für den Gewürgten wesentlich weniger auffällig und er kann relativ normal weiter atmen.

Zum Abschluss dies noch einmal unter Stress.

09. Februar 2020 – Benefiz Kampfsport Lehrgang

„Kämpfen für ein Kinderlachen“, alle Einnahmen gehen an „Lichtblicke“. Da auch mein ehemaliger Verein, Modern Arnis Velbert, dabei war, bin ich auch nach Velbert gefahren.

Die erste Stunde gab es eine Einführung in Jiu Jitsu. Befreiung aus Haltegriffen, gefolgt von einem Konter mit Ellenbogen oder Faust, und dann zu Boden bringen, meist mit Hebeltechniken.

Dann kam eine Stunde Modern Arnis. Abwehr eines Stockangriffs mit einem Stock und dann entweder zu Boden bringen, oder entwaffnen.

Zum Abschluss eine Stunde Kyusho Jitsu, einwirken auf Nervenpunkte. Entweder durch einfachen Druck, an Arm und Hand, oder durch kurze Schläge, an Arm, Brust oder Kopf. Interessant, wie man mittels leichtem Druck kräftigen Schmerz erzeugen kann, wenn man weiss wie und wo 😉

Letztendlich brachte der Lehrgang eine 500 Euro Spende für Lichtblicke ein.

05. Februar 2020 – Alpha Combat in Willich

Entweder habe ich mich übelst verspannt, oder mir einen Nerv eingeklemmt. Jedenfalls habe ich massive Bewegungseinschränkungen im Kopf-/Nackenbereich. Aber Alpha, was soll da schon passieren…und heute stand „Befreiung aus dem Schwitzkasten“ auf dem Programm – herzlichen Glückwunsch.

Angefangen haben wir damit, möglichst schon im Ansatz erst gar nicht in den Schwitzkasten zu kommen. Dann kam die Befreiung aus verschiedenen Versionen:

  • halten im Schwitzkasten
  • tiefes halten im Schwitzkasten
  • im Schwitzkasten auf den Boden gebracht, Hände frei
  • im Schwitzkasten auf den Boden gebracht, Hände nicht frei

Zum auspowern noch etwas freier Bodenkampf, dann war das Training vorbei.

04. Februar 2020 – FitX in Krefeld

Heute war es knapp, beinahe hätte ich mich gedrückt 😉 Bin aber gegen 21 Uhr doch noch gefahren 😉

Heute war wieder ein guter Tag. 30 Minuten strammes radfahren, 10 Minuten Armfahrrad, um Verspannungen in Schulter und Nacken vorzubeugen, 10 Minuten leichtes laufen auf dem Laufband.

03. Februar 2020 – Alpha Combat in Willich

Heute war Daniel wieder da. Angelehnt an den Messerangriff in London stand dann heute die Messerabwehr auf dem Programm.

Angefangen mit abblocken des Messerarms, über greifen und fixieren bis hin zu „auf den Boden bringen“.

Zum Abschluss dann Stresstraining durch Erschöpfung (jeweils 2 Liegestütz, eine kurze Strecke laufen, 2 Liegestütz…bis 10 Liegestütz voll waren, dann Messerabwehr. Das ganze etwa 10 Minuten.